China-unplugged.com : China Coaching Plattform für nützliche Informationen über China
Home

China Unplugged gibt das Land in seiner Akustikversion wieder und schlägt die Brücke nach China.

 

Wie sieht dieser Wirtschaftsgigant im Alltag aus? Was verbirgt sich eigentlich hinter den glänzenden Fassaden der Bausuperlative? Wie ist das Leben der Menschen jenseits der übertriebenen Nachtbeleuchtungen? Für jede dieser Fragen gibt es sicherlich mehr als eine Antwort.

 

Was man sieht, hängt oft von dem Blickwinkel ab. Je nachdem, ob man als Tourist, Geschäftsmann oder Auswanderer China begegnet, sucht jeder nach seiner eigenen Wahrheit.

Wir wollen hier nicht all diese Fragen einfach für Sie beantworten, sondern mit unseren Bildern, Blogeinträgen und Dienstleistungen Ihnen die Suche nach Ihrem Weg in China erleichtern.

 

Wer sich privat oder geschäftlich intensiv mit dem Thema China auseinandersetzt, ist hier auch herzlich eingeladen, seine Erfahrungen und Sichtweisen mit den anderen zu teilen. Sie können Fragen über China in die Runde werfen, oder aber auch Ihre Lösungen zu manchen Rätseln geben. Schreiben Sie uns einfach:                      
info@china-unplugged.com


 

China Unplugged

 

Zerrspiegel nennt man in China "Ha-Ha-Spiegel" und bringt jemanden mit einem verzerrten Spiegelbild zum Lachen.

 

Ob Menschenrechtsverletzung oder auch Umwelt-verschmutzung, für viele gehört China sicherlich nicht zu den beliebtesten Pflastern dieser Welt. Für manche ist das Land aber wegen seiner wirtschaftlichen Bedeutung oft ein unvermeidbares Reiseziel. Ein Land, in dem Alt und Neu, Tradition und Veränderung, Ost und West nebeneinander leben, ist nicht jedermanns Sache. Eines ist allerdings klar, wer ohne Vorurteile China durch eigene Erfahrungen kennenlernt, hat am meisten Spaß daran!

 

Was China und die Chinesen betrifft, gab es schon immer viele verzerrte Spiegelbilder, wirklich zum Lachen ist aber nur, wenn man diese auch noch bitterernst nimmt, ohne das Land und die Menschen je mit eigenen Augen gesehen zu haben.

 

Wir haben hier ein paar beliebte China-Klischees zusammengefasst, ob sie denn wirklich stimmen, ist oft keine Frage, die man einfach mit einem "Ja" oder "Nein" beantworten kann.

 

Es gibt bereits reichlich interessante Literatur über die Klischees, Stereotypen und Vorurteile über China. Ein ziemlich lesenswertes Buch hier hat zum Beispiel den Titel Ost trifft West, ein Bilderbuch von Yan Liu. Wenn Sie kuriose lokale Nachrichten über China in Englisch lesen wollen, die oft nicht in den internationalen Pressen auftauchen, ist Shanghaiist eine gute Adresse.

 

 

"Die Chinesen essen alle Hunde und Katzen."
Antwort: Nicht alle. Es gibt auch Chinesen, die das Schweinchen als Haustier haben und den Schweinefleischkonsum verachten.
"Die Chinesen essen jeden Tag Reis."
Antwort: Man vergisst dabei immer, wie groß China eigentlich ist. Reisernte gibt es in China nicht flächendeckend, sondern nur in einem verhältnismäßig kleinen Gebiet Südchinas. Im Norden und Nordwesten Chinas sind Weizen und Kartoffeln beliebte Nahrungsmittel, ähnlich wie in Deutschland.
" Die Chinesen sehen gleich aus und tragen alle Mao-Anzüge."
Antwort: Auch die ganze Menschheit sieht eigentlich gleich aus, denn die meisten haben eben zwei Augen, eine Nase und einen Mund im Gesicht. Da darf man leider nicht zu kreativ werden. "Mao-Anzug" ist sowieso ein Irrtum, denn es stammt nicht von Mao, sondern von Sun Yat-sen (Sun Zhongshan). Deshalb nennt man den in China auch nicht "Mao- Anzug" sondern "Zhongshan"- Anzug. Nein, dieser Anzug ist in China total OUT. Wer Sun Zhongshan ist, kann man bei google nachfragen.
"Jeder Chinese darf nur ein Kind haben."
Antwort: Wer schon mal in China gelebt hat, weiß, dass die Wahrheit anderes aussieht. Die "Ein-Kind-Politik" ist kein eigentliches Gesetz, sondern nur ein vom Staat gefordertes Familienbild. Wer bereit ist, den sogenannten "Ausgleich für die gesellschaftliche Ressource und Erziehung" in einer bestimmten Höhe zu bezahlen, darf auch mehr als ein Kind bekommen. Außerdem sind die Minderheiten-Volkgruppen wie z.B. Tibeter, Mongolen, Uyghuren usw. nicht von dieser Regelung betroffen.
"Die chinesische Mauer kann man vom Mond aus sehen."
Antwort: Der erste Raumfahrer Chinas Yang Liwei sagte nach seinem Raumflug im Oktober 2003: "Die Aussicht war wunderschön. Aber ich konnte die Chinesische Mauer nicht sehen." Auch der US-amerikanische Astronaut James Irwin hat nach seiner Apollo-15-Mission erklärt, es sei unmöglich, die Große Mauer zu sehen.
"Die Chinesen können den Buchstaben R nicht aussprechen."
Antwort: Auch nicht alle Deutschen können "w" und "v" unterscheiden, wenn sie Englisch sprechen. Die Sprachfähigkeit eines Menschen hat nur sehr wenig mit seiner Nationalität zu tun.

"Die Chinesen ... ..."
Falls Sie sich für das Thema interessieren, werden wir uns über Ihre Anregungen und Inputs freuen. Schreiben Sie uns doch an: info@china-unplugged.com

 

 

Zerrspiegel

Die Chinesin war eine Zeit lang meine unverwechselbare Identität.

 

Als ich vor fünfzehn Jahren zum ersten Mal nach Deutschland kam, lebten in diesem Land noch so wenige Chinesen, dass es oft genügte, "die Chinesin" zu sagen, wenn man über mich reden wollte, vor allem für diejenigen, die meinen schwer aussprechbaren chinesischen Namen nicht auswendig kannten.

 

Heute werde ich oft auf der Straße mit "Ni Hao" gegrüßt, aber von unbekannten Deutschen. Viele können sogar jederzeit einen Smalltalk über China mit mir führen. Man merkt, dass China die letzten fünfzehn Jahre nicht verschlafen hat.

 

Das stets wandelnde Bild Chinas und die wechselhafte Reaktion der Welt China gegenüber habe ich – aus unterschiedlichen Perspektiven eines geschäftlich und privat viel Reisenden – in den letzten zehn Jahren eng verfolgt. Ich sammle nicht nur die Eindrücke, sondern verarbeite diese tiefgehend, in Verbindung mit meinen persönlichen Erfahrungen. So wird es langsam zu meiner Herzensangelegenheit, meine Erfahrungen und Einblicke hinsichtlich des kulturellen Unterschieds, vor allem zwischen den Chinesen und den Deutschen, anderen zunutze zu machen.

 

Deshalb widme ich mich seit 2012, nachdem ich etwa zehn Jahre in der freien Wirtschaft aktiv war, dem Schreiben und der Beratungstätigkeit. Die Strecke zwischen Europa und China bin ich unzählige Male geflogen, habe infolgedessen die kulturelle Diskrepanz dieser Länder mit einer ganz anderen Intensität erlebt. Nun ist es an der Zeit, mein abstraktes Wissen fassbar und lesbar zu machen.

Zusammen mit einem kleinen Team in China arbeite ich an Literaturen über dieses Land, pflege die Website, schreibe Blogs und biete andere Dienstleistungen an, die mit China in Verbindung stehen.

 

Hier ein kurzes Resümee über mich:

Geburtsort: Shanghai

Studien:
* BA in Außenhandelswirtschaft (SHIFT Shanghai u. Uni Tübingen)

* MBA in Internationales Marketing (ESB Reutlingen)

Orte, an denen ich studiert, gearbeitet oder gelebt habe:
* China: Shanghai, Hongkong, Beijing, Ningbo,
* Deutschland: Tübingen, Reutlingen, Stuttgart, Frankfurt

Branchen, in den ich gearbeitet habe:
* Unternehmensberatung
* Automobile
* Spielwaren und Früherziehung

Beispiele meiner vergangener Tätigkeit:
* Head of Marketing eines Schweizer mittelständischen Unternehmens
  Industrie: Herstellung edukativer Spielwaren und Kinderausstattung
* Vorstandsassistentin eines deutschen Automobilkonzerns
  Industrie: Automobilfertigung


 

Die Chinesin

Leistung wird in China besonders groß geschrieben, verpufft aber oft an den Kleinigkeiten.

 

Unser Ziel ist es, Ihnen bei ihrem Geschäfts-vorhaben in oder mit China zu helfen, sich möglichst wenig von den vielen Peripherie-Problemen ablenken zu lassen, um Ihre Zeit und Energie effektiv für das Geschäft einsetzen zu können.

 

Wir glauben fest daran, dass der Unterschied an sich nicht das Problem ist, das Unverständnis dafür aber ein sehr großes. Wir versuchen in diesem Sinne das kulturelle Verhalten der Chinesen vertieft zu analysieren und die Ursachen dafür zu finden, anstatt bei einigen populären Klischees hängen zu bleiben.

 

Für unsere unterschiedlichen Zielgruppen bieten wir auch verschiedene Dienstleistungen an. Ihnen steht ein „China-Projekt“ an? Warum fragen Sie uns denn nicht, ob wir etwas für Sie tun können? Mit einer E-Mail an uns ist China vielleicht bereits viel näher:          
info@china-unplugged.com

Seminare und Vorträge
Für die fachunspezifische Zielgruppe bieten wir Seminare und Vorträge über allgemeine Informationen Chinas an. Die fachspezifische Zielgruppe, vor allem in Fachgebieten wie Markteinführung, Marketing Kommunikation, E-Commerce, Personalführung können fachrelevante Vorträge von uns bekommen, oder wir konzipieren speziell auf Ihren Wunsch ein  maßgeschneidertes Seminar.

 

„One-on-One“ Coaching:
Die leitenden Angestellten oder die selbstständigen Unternehmen haben oft besonderen Bedarf an fundiertem „China -Wissen“. Je nach Ihrem Schwerpunkt und Zeitfenster gestalten wir ein individuelles Coaching-Programm für Sie.

 

Delegationsbetreuung:
Ob Sie in China an der Verhandlung eines wichtigen Vertrags teilnehmen müssen, oder nur das Umfeld für Ihre künftige Investition erspähen wollen, benötigen Sie oft viel mehr als nur die sprachliche Unterstützung. Ein bisschen Insider-Wissen aus der chinesischen Business-Welt kann Ihrem Erfolg manchmal die Flügel verleihen. Sie erhalten von uns für die gesamte Geschäftsreise die professionelle Betreuung.

 


 

Leistung

Trainingsmodule  Sind frei kombinierbar und können auch individuell angepasst werden

 

Unsere Schwerpunkte liegen sowohl in der tiefgehenden, analytischen Betrachtung des Kulturunterschiedes als auch dessen Wirkung auf die langfristigen Geschäftsaktivitäten der ausländischen Unternehmen.

 

Schreiben Sie uns eine E-Mail und fordern Sie unsere Trainingskataloge! info@china-unplugged.com

Es wird sehr viel mit Fallstudien gearbeitet, die wir über die Jahre aus eigener Erfahrung oder anderen Insiderberichten auserwählt haben.

 

 

 


 

Trainingsmodule

 

 

 

Kontakt

Wir freuen uns über Ihre Mittteilungen, Anregungen und Anfragen!

Pflichtfed
Pflichtfed email
Pflichtfed
 
 
 

Kontakt

 

 

 

Impressum

Zoe Ann Tu
Johann-Schneider-Straße 25
63808 Aschaffenburg

Tel.: (+49) 06021 - 63 08 90
Fax: (+49) 06021 - 63 08 99

USt.-IdNr.: DE286285809

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Zoe Ann Tu.

Inhalte dieser Website dienen ausschließlich der persönlichen Information. Für Fehler im Text wird keine Haftung übernommen. Wir übernehmen keine Garantie dafür, dass die auf dieser Website bereitgestellten Informationen vollständig, richtig und in jedem Fall aktuell sind. Dies gilt auch für alle Verbindungen ("Links"), auf die diese Website direkt oder indirekt verweist bzw. von einer anderen Seite/Verlinkung aufgerufen.

 

Impressum